Merkurtransit 2016
© Merkurtransit.de 2016
   

Der Merkurtransit am 06.11.1993

Merkurtransit am 06.11.1993

Wie sein Vorgänger 1986 fand auch der Merkurtransit vom 06.11.1993 nur bescheidene Aufmerksamkeit. In Japan wurde vergeblich versucht die Natrium-Exosphäre des Merkur an Hand von Absorptionslinien nachzuweisen. Mit dem Satelliten YOHKOH wurde erstmals überhaupt ein Planetendurchgang im Röntgenlicht aufgenommen. Die Amateurastronomen Friedhelm Dorst und Patrick Poitevin waren möglicherweise die ersten, welcher touristische Reisen zur Beobachtung eines Merkurtransits unternahmen.

Merkurtransit am 06.11.1993
Röntgenaufnahmen des Merkurtransits am 06.11.1993 vom japanischen Sonnenbeobachtungs-Satelliten YOHKOH. Provided by Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA)

Links und Literatur

Fotos von James Kevin Ty

Aufnahmen des Satelliten YOHKOH im Röntgenlicht

Erläuterungen zu den YOHKOH-Aufnahmen

Dorst, Friedhelm (1995): Im Schatten des Götterboten. Sterne und Weltraum 11/1995, 851-852.

Poitevin, Patrick (1993): The Mercury transits of 1769 and 1993 in New Zealand. Unveröffentlichtes Manuskript, 8 S.

Potter, A.E.; Talent, D.; Kurokawa, H.; Kawakami, S. & Morgan, T. (1994): Attempt to Observe the Sodium Exosphere of Mercury During the 1993 Solar Transit. Abstracts of the 25th Lunar and Planetary Science Conference, held in Houston, TX, 14-18 March 1994, 1099. (Ansicht und Download)